Neujahrsempfang des TV Bildstock

Am vergangenen Sonntag, 19.01.2020, fand der jährliche Neujahrsempfang des Turnverein 1883 Bildstock im bis auf den letzten Platz gefüllten Vereinsheim in der Neunkircher Straße statt.

Nach einem kurzen Sektempfang führte der neu gewählte 1. Vorsitzende Horst Dreyer durch das Programm und gab einen Rückblick auf das vergangene sowie einen Ausblick auf die Herausforderungen des kommenden Jahres. Besonders hervorgehoben wurde die Bewirtung des TVB-Heimes durch Familie Gering, die diese Anfang 2019 übernahmen und sich seitdem erfolgreich etablieren konnte. Besonders erwähnenswert waren die zahlreichen sportlichen Erfolge, die der Verein im letzten Jahr für sich verbuchen konnte, und die sich auch in den ungewöhnlich vielen Ehrungen wiederspiegeln.

Bevor die Sportlerinnen und Sportler an der Reihe waren, wurden jedoch zunächst die langjährigen Vereinsmitglieder geehrt: Seit 25 Jahren Mitglied im Verein sind in diesem Jahr Gertrud Klockner, Lisa-Marie Schurich, Dieter Haensch, Carsten Lesch, Benjamin Leichner, Anna-Liesa Mann, Mona Schmidt und Michael Schmidt. Für 40-jährige Mitgliedschaft und seine langjährige Arbeit als Trainer des Gerätturn-Nachwuchses wurde Hermann Merl geehrt. Weitere Ehrungen erfolgten: für 50-jährige Mitgliedschaft Horst Heinz, 60-jährige Mitgliedschaft Wilma Goerisch, Paul Schmidt und Hubert Weisenstein und für die außergewöhnlich lange 70-jährige Mitgliedschaft Hans Günter Paul.

2020-01-19-12.54.57

Picture 25 of 25

Bei den anschließenden Sportlerehrungen wurde dieses Mal mit den männlichen Gerätturnern begonnen: Für den 2. Platz in der Landes-Miniturnliga wurde die Mannschaft bestehend aus Lenn Weil, Nikolai Osinski, Julian Hubertus, Lias Haag und Adrian Müller geehrt. Den 3. Platz in der Liga erreichte die zweite Mannschaft mit Victor Gelver, Romeo D’Angiolillo, Erik Marx, Daniel Krimmel und Alexander Lepikhov. In der Landes-Jugendliga erreichten Nico David, Marc Eifler, Niklas Cervi und Lukas Cervi ebenfalls den 2. Platz. Bei den Einzelwettkämpfen konnte Lenn Weil in der Altersklasse (AK) 7 bei den Landesmeisterschaften den 2. Platz erreichen und beim Turn-Talent-Cup mit dem 1. Platz überzeugen. Victor Gelver erreichte in der AK7 beim Salto-Cup den 1. Platz, beim Turn-Talent-Cup den 2. Platz und bei den Landesmeisterschaften den 3. Platz. In der AK10 erreichte Julian Bauer ebenfalls den 1. Platz beim Salto-Cup und den 3. Platz bei den Landesmeisterschaften und auch Gian Luca Schappert konnte sich beim Salto-Cup in der AK11 den 1. Platz erturnen. Für den 1. Platz bei den Landesseniorenmeisterschaften in der AK30-35 wurde Markus Merl geehrt.

Die weiblichen Gerätturnerinnen konnten sich im vergangenen Jahr ebenfalls über zahlreiche Treppchenplätze freuen: Beim Landesmannschaftsfinale erreichte die Mannschaft von Celia Holstein, Ella Holstein, Leni Kasubke, Lotte Baumert und Joy Noss in den Jahrgängen 2010/2011 den 1. Platz. Die Mannschaft von Klara Baumert, Mia Warken, Elena Steininger, Emma Jakobi und Anna Hubertus in den Jahrgängen 2008/2009 den 2. Platz. Die Mannschaft von Emma Kacanja, Maike Sattler, Amelie Vogt, Hannah Abel und Sophie Sperling in den Jahrgängen 2006/2007 den 2. Platz und Isabell Thomas, Cindy Merl, Charlotte Klumpp, Zoe Müller und Lara Westerbeck in den Jahrgängen 2005 und älter ebenfalls den 2. Platz. Für ihre Leistungen bei Einzelwettkämpfen wurden Joy Noß im Jahrgang 2010/2011 für den 1. Platz im Gaueinzel- sowie dem 1. Platz im Landeseinzelfinale und Ella Holstein im gleichen Jahrgang für Platz 3 im Landeseinzelfinale geehrt. Emma Jakobi wurde im Jahrgang 2008/2009 erste im Gaueinzelfinale und zweite im Landeseinzelfinale, Sophie Sperling erreichte im Jahrgang 2004 bis 2007 Platz 3 im Landeseinzelfinale, Zoe Müller gewann im Jahrgang 2003 bis 2006 den STB-Pokal und Jana Kemmer wurde Saarlandmeisterin bei den Landesmeisterschaften.

Für besondere Verdienste im Verein wurde in diesem Jahr Philipp Henrikus ausgezeichnet.Philipp betreibt seit 2014 Karate in der Disziplin IKKAIDO. 2017 hat er die Prüfung zum 2. KYU (2. Brauner Gürtel) bestanden. 2019 konnte er bei den Deutschen Meisterschaften des ICO Verbandes in Bad Segeberg den 1. Platz erreichen. Bei den internationalen Karatemeisterschaften der WKC und ICO in Aalen erreichte er ebenfalls den 1. Platz in der Disziplin IKKAIDO. Mit diesen Erfolgen wurde er in das deutsche Nationalteam der ICO berufen. Aufgrund von fehlenden Sponsoren und internen Querelen der Verbände konnte er leider nicht an der Weltmeisterschaft in Schottland teilnehmen. Im Verein ist er seit vielen Jahren als unentbehrlicher Helfer bei allen Veranstaltungen, insbesondere beim alljährlichen Vereinszeltlager, als Getränkewart und Herrscher über das Lagerfeuer tätig.

Zum Abschluss gab es auch noch einige lobende Worte sowie eine kleine Spende des Bürgermeisters der Stadt Friedrichsthal, Rolf Schultheis, an den Verein. Nach einem Gruppenfoto mit allen Geehrten wurde der Neujahrsempfang bei gemütlichem Zusammensein und einem reichlichen Essensbuffet beendet.

Der Verein wünscht allen aktiven Sportlern weiterhin viel Erfolg in der kommenden Wettkampfsaison 2020!